Aktuelle Veranstaltungen und Termine

 

Zu Beginn des Jahres 2015 wurde mit dem Aufbau eines evangelischen Familienzentrums in Worms-Horchheim begonnen. Damit wurde eine neue Einrichtung in den südwestlichen Wormser Stadtteilen etabliert, die sich um eine Intensivierung sozialer Kontakte der dort lebenden Menschen bemüht. Der Aufbau wurde durch eine dreijährige Anschubfinanzierung der „Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau“(EKHN) ermöglicht.

Von Beginn an wurden die Wünsche und Bedürfnisse der künftigen Nutzer*innen durch eine sozialraumorientierte Bedarfserhebung ermittelt. Auch gab es einen Logo- und Motto-Wettbewerb mit reger Beteiligung, um die inhaltliche Außendarstellung des Familienzentrums zu gewährleisten. In den darauffolgenden Jahren wurden die Angebote im Familienzentrum immer weiter ausgebaut.

Die Zeit des Lockdowns im vergangenen Jahr wurde genutzt, um nun den nächsten Schritt zu tun – die Anerkennung als „Haus der Familie“ durch das Land Rheinland-Pfalz....

Die Ausgangsfrage: Wie ist es möglich in Coronazeiten gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen, wenn man sich nicht treffen kann? Gemeinschaftlich etwas erarbeiten, obwohl man zuhause vor dem Bildschirm sitzt - geht das?

Es geht. Das zeigt unser kleines digitales Konfi-Projekt zu dem bekannten Psalm 23. In vielen Gemeinden ist der Psalm nach wie vor Lernstoff für die Konfirmandenarbeit. Zeigt er doch auf sehr eindrückliche Weise, wie der Mensch durch die Höhen aber auch Tiefen seines Lebens hindurch geleitet wird.

Zunächst haben die Konfirmandinnen und Konfirmanden den 23. Psalm angesehen. Es sind Worte, die darüber erzählen, wie der Mensch durch die Höhen aber auch Tiefen seines Lebens hindurch geleitet wird. Spannend und herausfordernd zugleich, die Worte in die heutige Zeit zu holen.

Deshalb haben die Jugendlichen ihren eigenen Psalm 23 geschrieben, für hier und heute, orientiert an den Kernaussagen der biblischen Vorlage.

Noch spannender war der nächste Schritt. Jetzt sollte es daran gehen, diese Worte mit verschiedenen Medien zu formen. So entstanden verschiedene gestaltete Textbeiträge, aber auch ein kleiner sehenswerter Film.

01.03.2021
02.03.2021
03.03.2021
04.03.2021
05.03.2021
06.03.2021
...

 

Aufgrund der aktuellen Situation kann unsere Kinderkirche nicht wie gewohnt stattfinden.

Daher laden wir Euch herzlich ein zu unserer ersten Kinderkirche – „to go“.

Und das funktioniert so:
Wenn Ihr an der Kinderkirche – „to go“ teilnehmen möchtet, meldet Euch bitte per Mail bis spätestens 10.03.2021 über das Familienzentrum an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Ihr erhaltet dann per Mail eine Bestätigung.
In der Woche nach dem Anmeldeschluss bringen wir Euch eine kleine Tüte mit dem Material nach Hause.
Thema ist: Weltgebetstag – Vanuatu
In der Tüte...

Leider müssen unsere Veranstaltungen im Familienzentrum weiterhin pausieren. Für die Kinder gibt es in diesem Jahr in den Osterferien eine „Box gegen Langeweile“ für zu Hause, und auch die Kinderkirche gibt es zum ersten Mal „to go“.

Daher haben wir uns auch für Erwachsene eine Aktion überlegt, die Spaß machen soll und daher nicht mit Geld zu bezahlen ist.

Wir laden Sie ganz herzlich zu einer „Kleinen Auszeit in der Tüte“ ein.

Vor Ostern werden wir die Tüten verteilen.

Und dann heißt es: Sich überraschen lassen, sich mit etwas Schönem beschäftigen und einfach mal durchatmen.

Wenn Sie an der Aktion teilnehmen möchten, dann melden Sie sich bitte bis spätestens 17.03.2021 bei uns.

Für Fragen stehen das Büro und unsere Koordinatorin zur Verfügung.
Pfarrbüro: 0 62 41 / 3 32 09 Montag 10:00 – 12:00 Uhr, sowie Dienstag und Donnerstag 16:00 – 18:00 Uhr.
Familienzentrum: 0 62 41 / 6 78 87 41 Mittwoch 10:00 – 12:00 Uhr und Donnerstag 14:00 – 15:00 Uhr oder über AB erreichbar.

 

Lockdown – Stillstand. Das haben wir nun mehrfach erlebt. Stillstand –statt der üblichen Hektik des Alltags. Alles wurde heruntergefahren und unser Bewegungsradius eingeschränkt. Statt mit Bus und Bahn, mit dem Fahrrad oder dem Auto zur Arbeit und zur Schule zu fahren, heißt es bei vielen Homeoffice und digitales Lernen. Dabei müssen wir uns kaum noch bewegen. Aufstehen und die wenigen Meter zum PC. Das war´s oft schon. Zwischendurch mal aufstehen, um an den Kühlschrank zu gehen oder zum Essen. Später am Tag geht´s dann ab auf die Couch. Da braucht es schon einen starken Willen oder auch einen Anstoß, um sich aufzuraffen und draußen zu bewegen. IMG 0001

„Bewegungssteine“ wären da doch ein guter Anlass.IMG 0005
Wir, das Familienzentrum und die Kindertagesstätte Regenbogen, beteiligen uns gemeinsam an der Landesinitiative „Rheinland-Pfalz – Land in Bewegung“.IMG 0006
Und wir möchten Sie herzlich dazu einladen, auch an dieser Aktion teilzunehmen. Denn das ist ganz einfach. Ob Sie eigene Steine gestalten und auslegen oder gefundene Steine weitertragen – Bewegungssteine bringen uns alle in Bewegung.

Und so funktioniert es:  

Aufgrund der aktuellen Situation können wir leider keine Ferienspiele für die Osterferien planen.

Als Alternative bieten wir Euch eine „Box gegen Langeweile“ an.
In der Box erwarten Euch und Eure Familie, verschiedene Bastelideen (mit Material, außer Stifte, Schere und Kleber), Ideen für Spiele, Rätsel,
Geschichten, …
Außerdem laden wir Euch an Gründonnerstag, um 11:00 Uhr, zu einem virtuellen Treffen ein, an dem ihr dann erzählen und zeigen könnt, was ihr
gemacht habt. Den Link zu diesem Online-Meeting bekommt ihr und es wäre schön, euch alle auf dem Bildschirm zu sehen und zu hören.
Falls es jetzt oder während der Woche Fragen zum Inhalt der Box gibt,
sind wir natürlich auch telefonisch erreichbar. Kontaktdaten und Zeiten erhaltet ihr auch in der Box.

Wer eine „Box gegen Langeweile“ für die Osterferien möchte, der meldet
sich bitte per Mail bis spätestens 12.03.2021 bei Manuela Neßler  (Telefon 0 62 41 - 6 78 87 41 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Ihr erhaltet dann eine Bestätigungsmail mit den weiteren Infos.

Für die Materialkosten bitten wir um eine kleine Spende für unsere „Spendenbox“.

 

Logo EKHN KV Wahl2021 EngagiertFolgende Personen haben sich zur Kandidatur bereit erklärt:

Horchheim

  • Dahlheimer, Angela, 48 Jahre, Dipl.-Finanzwirtin (FH)
  • Mische, Anja, 55 Jahre, Sozialmedizinerin
  • Müller, Martina, 63 Jahre, Bankkauffrau, jetzt Produktionshelferin
  • Müller Dr., Matthias, 49 Jahre, Diplomphysiker
  • Schmitt, Elisabeth, 68 Jahre, Hausfrau
  • Vollrath, Anette, 58 Jahre, Verwaltungsangestellte

Weinsheim

  • Haußmann, Gisela, 65 Jahre, Hausfrau
  • Liedtke-Suhm, Dunja, 47 Jahre, Chemielaborantin
  • Noack, Petra, 59 Jahre, Hausfrau
  • Seewald, Dagmar, 61 Jahre, Dipl.-Ing. für Weinbau und Kellereiwirtschaft (FH)

Wiesoppenheim

  • Neu, Margot, 69 Jahre, Rentnerin
  • Simons, Julia, 33 Jahre, Erzieherin

Jugenddelegierte

  • Stutz, Johanna, 16 Jahre, Schülerin

 Weitere Infomationen finden Sie auch unter https://www.meinewahl.de/startseite.html

 

zuhören – austauschen – Zeit schenken – miteinander in Kontakt bleiben – Sorgen teilen – Infos bekommen

Momentan können wir uns leider nicht persönlich treffen - aber wir sind für Sie telefonisch erreichbar.

Familienzentrum – Manuela Neßler
Tel.: 06241/6788741
Mittwoch 10:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 15:00 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten können Sie aber auch gerne eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Ich werde Sie dann zurückrufen.

Pfarrbüro:
Tel.: 06241/33209
Montag 10:00 – 12:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 16:00 – 18:00 UhrFamZen 7 cm

Pfarrerin Birgit Volk und Pfarrer Ralf Volk:
Tel.: 0163/3593498

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Derzeit finden aufgrund der besonderen Situation und der damit einhergehenden behördlichen Schutzkonzepte keine Veranstaltungen in der Gemeinde statt. Bis 07.03.2021 werden auch alle Gottesdienste ausgesetzt. Auch Gastgruppen können die Räumlichkeiten nicht nutzen. 

Folgendes ist für den Gottesdienstbesuch zu beachten:
- die Zahl der Gottesdienstbesucher*innen in der Gustav-Adolf-Kirche ist aufgrund der vorgegebenen Abstandsregeln auf 40 Personen begrenzt.
- die Besucher*innen sind verpflichtet beim Betreten des Gebäudes, am Sitzplatz und beim Verlassen desselben durchgehend medizinische OP-Masken oder virenfilternde Masken der Standards FFP2, KN95 oder N95 zu tragen.
- die markierten Sitzmöglichkeiten sind einzuhalten. Angehörige eines Haushaltes können zusammen sitzen.
- die Besucher*innen werden mit Namen, Anschrift und Telefonnummer in eine Anwesenheitsliste eingetragen. Diese wird seitens der Gemeinde verwahrt und nach 4 Wochen vernichtet.
- Gemeindesingen ist nicht erlaubt. Vorgesehen ist allerdings das Singen der Choräle durch einen Solisten / eine Solistin. Die Gemeinde kann die Texte im eigenen mitgebrachten Gesangbuch im Geiste "mitsingen".

Von nicht angemeldeten Besuchen in den Häusern sehen wir im Moment ab. Auch Grüße zum Geburtstag oder zu Hochzeitsjubiläen werden derzeit lediglich zugestellt. Bei dem Wunsch nach einem Seelsorgegespräch oder wegen der Vorbereitung von Bestattungen wenden Sie sich bitte an unten stehende Kontaktmöglichkeiten.

Das Gemeindebüro ist für den Publikumsverkehr geschlossen, ist aber zu den üblichen Bürozeiten (Mo10-12, Di & Do 16-18) besetzt (Tel. 06241-33209). 

Pfarrerin Volk ist erreichbar unter Tel. 0163-3593498 / Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pfarrer Volk ist erreichbar unter Tel. 0163-3593498 / Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite unserer Landeskirche unter www.ekhn.de